Hauptinhalt

Ostern in Sachsen

Nach Minusgraden und Schnee schimmern zum Frühlingsbeginn endlich die ersten Sonnenstrahlen am Himmel und auch das Osterfest steht in Sachsen wieder vor der Tür. Besonders für Kinder ist es jedes Jahr aufs Neue ein riesiges Abenteuer, im Garten nach versteckten Süßigkeiten zu suchen und Ostereier bunt anzumalen.

Während der Osterzeit gibt es in Sachsen viel zu entdecken. Mit zahlreichen Bräuchen zelebrieren die Menschen in Sachsen das Osterfest. Dazu gehören das Entzünden des Osterfeuers, das Holen des Osterwassers sowie das Ostereierschieben in Bautzen. Bei den Kindern ist das Bemalen und Verzieren der Ostereier sehr beliebt.

Eine weitere Besonderheit in Sachsen ist das Osterreiten. Nach sorbischer Tradition wird durch die Osterreiterprozession zwischen Bautzen und Hoyerswerda die Botschaft von Ostern verkündet. Dem christlichen Glauben zufolge wird am Karfreitag dem Tod Jesus Christus am Kreuz gedacht. Karsamstag symbolisiert die Grabesruhe und am Ostersonntag feiern die Menschen schließlich die Auferstehung Jesus.

Da nun auch die Fastenzeit nach 40 Tagen beendet ist, gilt es, viele leckere Speisen zu genießen. Als Ostermahl besonders beliebt sind Lamm, Kaninchen und auch Lachs sowie Osterbrot oder andere süße Versuchungen zum Nachmittagskaffee. Dazu wird der Tisch liebevoll gedeckt und das Haus festlich geschmückt. Aber unabhängig davon wie jeder sein Osterfest gestaltet, es sind Feiertage für die ganze Familie.

Um an Ostern eine schöne Zeit gemeinsam zu verbringen, gibt es in Sachsen viele tolle Möglichkeiten. Am Osterwochenende sowie in den sich anschließenden Schulferien bieten die staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten eine große Auswahl an Freizeitveranstaltungen, darunter Ostern im Barockschloss Rammenau oder auf Schloss Moritzburg. Zahlreiche Ostermärkte, zum Beispiel in Leipzig, Schwarzenberg oder Bautzen laden zum traditionellen Bemalen der Ostereier sowie zu Musik und Spielen ein. Und unter anderem im Dresdner und Leipziger Zoo wird Ostern mit Sicherheit ein tierisches Vergnügen.

Ostern und seine Bedeutung

Szene eines Schattenspiels vor aufgerissenem Himmel, welche die Kreuzung Jesu andeutet.

Im christlichen Kalender ist Ostern eines der wichtigsten Feste. (© Burkard Vogt/ pixelio)

Osterbräuche in Sachsen

Bunte, filigran gearbeitete sorbische Ostereier in einem Körbchen.

In Sachsen ist eine Vielzahl belebter Osterbräuche zu Hause. (© dpa – Bildfunk)

Informationen zum Osterreiten

Zahlreiche Osterreiter reiten in Paaren aus den Dorf heraus.

Sorbische Osterreiter verkünden die frohe Botschaft von der Auferstehung. (© dpa – Bildfunk)

Osterausflüge und Veranstaltungstipps

Kinder liegen im Gras und suchen Ostereier, der Osterhase sitzt zwischen ihnen in einem Körbchen.

Eine Fahrt mit dem Osterhasenexpress oder Osterspaß im Zoo – finden Sie tolle Osterangebote in Sachsen. (© dpa – Bildfunk)

zurück zum Seitenanfang