1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schmalspurbahnen in Sachsen

Sachsen – das DAMPFBAHN-Land Nr. 1

Sachsen verfügt bundesweit über das dichteste und vielfältigste Eisenbahnnostalgieangebot. Neben fünf täglich verkehrenden Schmalspurbahnen und drei dampfbetriebenen schmalspurigen Museumsbahnen findet man regelspurige historische Eisenbahnen, Park- und Feldbahnen sowie renommierte Eisenbahn- und Verkehrsmuseen.

Die erhaltene Vielfalt ist das Ergebnis eines ausgeprägten Traditionsbewusstseins der Sachsen im Hinblick auf die Schmalspurbahnen. Einst Lebensadern zur wirtschaftlichen Erschließung sind die Bahnen heute eine touristische Attraktion, in mehreren ländlichen Regionen gehören sie gar zum touristischen Leitangebot und sind auch heute noch eine wichtige wirtschaftliche Säule für das Umfeld.

Im Jahr 2011 können die Sachsen auf 130 Jahre Schmalspurbahngeschichte zurückblicken. Zahlreiche Sachsen und Freunde der Bahnen auch aus anderen Regionen sind ehrenamtlich in Vereinen und Initiativen zur Erhaltung des Kulturerbes historischer Eisenbahnen aktiv.

Eine sachsenweit tätige Plattform zur Erhaltung, wirtschaftlichen Erschließung und Integration der Bahnen in touristische Konzepte bildet der Verein zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen e.V. (VSSB). Zu den Projekten des VSSB gehörte auch der Neubau der Sächsischen I K Nr. 54, einer Lokomotive nach dem Vorbild der ersten Gattung Sächsischer Schmalspurbahnlokomotiven, von der keine Maschine mehr erhalten war. Ebenfalls vom VSSB initiiert wurde die DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen, eine Ferienstraße und Vermarktungsplattform für die Sächsischen Dampfbahnen und die vielfältigen attraktiven Angebote der umliegenden Regionen.

Eine weitere im gesamten Freistaat Sachsen tätige Institution, welche sich dem Erhalt des Kulturerbes der Schmalspurbahnen widmet, ist die Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen. Ziel der Stiftung ist es, historische Fahrzeuge und Anlagen in Sachsen zu erhalten. Ebenso werden ein Archiv zur Bewahrung von Dokumenten zur Geschichte und Technik der Sächsischen Schmalspurbahnen aufgebaut, Informationen für die Öffentlichkeit und Fachpartner erarbeitet sowie konkrete Projekte unterstützt.

Ein aktuelles Projekt, welches auch von der Stiftung Sächsischer Schmalspurbahnen unterstützt wird ist das Tourismusprojekt Schönheide/ Carlsfeld und Umgebung. Mehrere historische Eisenbahnen werden im Rahmen dieses Projektes als touristische Lebensadern reaktiviert um vielfältige Attraktionen und Angebote im Westerzgebirge und Vogtland zu verbinden und die Region wirtschaftlich zu stärken.

Zwei Triebwagen fahren aus dem Bahnhof Bertsdof.

Am Bahnhof Bertsdorf kann man gleich in mehrere Dampfzüge der Zittauer Schmalspurbahn einsteigen, hier teilt sich die Strecke nach Kurort Jonsdorf und Kurort Oybin.
(© Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH - SOEG)

Seitenprofil der 1 K

Die Schmalspurbahn in Sachsen

Alles über die historische Entwicklung der Schmalspurbahn in Sachsen und ihre Bedeutung.

Seitenprofil der 1 K

Vorteil und Nachteil der Schmalspurbahn

Beim Verkehr auf schmaler Spur überwiegt nicht immer das Positive. Es gibt auch negative Seiten.

Seitenprofil der 1 K

Die Schmalspurlok I K Nr.54

Die historische Lok vom Typ I K wurde beginnend im Jahr 2006 neu aufgebaut. 2009 erfolgte die Endmontage in Meiningen und am 04.07.2009 die offizielle Einweihung in Radebeul.

Seitenprofil der I K

Taufe der I K Nr. 54 in Radebeul

Ihren Weg auf die Schienen trat die I K Nr. 54 am 04. Juli 2009 in Radebeul an.

Seitenprofil der 1 K

Technisches zur I K

Alle technischen Daten auf einen Blick.

Marginalspalte

Video zum Jubiläum »125 Jahre Schmalspurbahnen in Sachsen«

Video zur Endmontage der Schmalspurlok sä. 1K-No. 54 in Meiningen

Das Video zeigt die Endmontage der Schmalspurlok sä. I K-No. 54 in Meiningen.

Inbetriebnahme der I K Nr. 54

Der Zug mit der neugebauten Dampflok I K Nr. 54

Ministerpräsident Tillich nahm am 29.08.2009 zusammen mit Gästen und Sponsoren sowie vielen Besuchern an der offiziellen Inbetriebnahmefeier für die I K Nr. 54 teil.

© Sächsische Staatskanzlei